Download
Datenblatt BASIC 300 N.1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.7 KB

 

Datenblatt SCHAUMBETON.EU

 

 

Bezeichnung:

 

OVERMAT BASIC 300 N

 

Herstellung & Zusammensetzung

OVERMAT SCHAUMBETON wird ausschließlich mit den vollautomatischen Schaumbeton-Anlagen der Marke OVERMAT hergestellt. („Wiegesystem & zertifizierbares Produkt“)

Der Schaumbeton ist ein zwei-komponentiges Produkt und bestehend aus:

  • ZEMENTBINDEMITTEL, CEM II A-S 32.5_

  • SCHAUMZUSCHLAGSTOFF, ein flüssiges Zusatzmittel auf Basis natürlicher Tenside

Technische Eigenschaften

OVERMAT BASIC 300 N

 

Einbaudicke 3-100 cm (höher in Lagen)
Nassdichte 418 kg/ m³
Trockendichte ca.300 kg/ m³
Dosierung ZEMENTBINDEMITTEL 250 kg/ m³
Dosierung SCHAUMZUSCHLAGSTOFF ca. 1,5 kg/ m³
Druckfestigkeit nach 28 Tagen (ÖNORM EN 826)* 0,3 N/ mm²
Kerbzugfestigkeit (ÖNORM B3592)* 0,05 N/ mm²
Stauchung bei Höchstkraft (ÖNORM EN 826) * 3‰
Wärmeleitfähigkeit λ W/m*K Λ = 0,062 W/m*K ( Zertifikat Isoltech)
Brandkennziffer: gemäss EN 13501-1 Klasse A1

 

Verwendung

 OVERMAT SCHAUMBETON ist liquid mit geringer Querkraft und muss nicht verdichtet werden. So findet dieses Produkt eine sehr vielfältige Anwendung in den Bereichen

  • Wärmedämmende – Ausgleichsschichten unter Bodenplatten und Estrich,

  • Wärmedämmende – Ausgleichsschichten auf Dachböden und auf Flachdächer

  • Hinter und Verfüllungen im Hoch- und Tiefbau, z. B. Tunnelgewölbe, Swimmingpool, Tanks, Rohrleitungen, Kanäle, Gräben, Stollen usw.

Untergrundvorbereitung

Die Rohdecke von Fremdkörpern reinigen und gleichzeitig deren Austrocknung und Festigkeit prüfen. Die Einstellung der Niveau-lehren überprüfen und eventuelle Begrenzungsdämme einsetzen auch nässeempfindliche Materialien durch abkleben schützen.

Es empfiehlt sich generell, den Untergrund vor dem SCHAUMBETON-Einbau vor zu-befeuchten.

Bei Hinterfüllungen, zum Erdreich Vlies od.Folie verwenden.

Verarbeitung

OVERMAT SCHAUMBETON wird vollautomatisch von der Anlage hergestellt. Einstellungs-Informationen entnehmen Sie aus der Bedienungsanleitung Ihrer Anlage..

Steht zu prüfen ist

-die Schaumdichte = 55/Liter,
-die Nassdichte = 418kg/m³

 

Hinweise

  • OVERMAT SCHAUMBETON ist bei der Herstellung vor Frost und vor schneller Austrocknung zu schützen, für die Verarbeitung und gute Erhärtung der Schlemme empfiehlt sich eine Mindesttemperatur von +5° C. Bei niedrigeren Temperaturen wird das Abbinden übermäßig verzögert, bei Temperaturen unter 0° C wird die noch frische oder nicht vollkommen erhärtete Schlemme dem Verfall durch Frosteinwirkung ausgesetzt.

  • Der Einbau von OVERMAT SCHAUMBETON bei Temperaturen über 28°C ist zu vermeiden.

  • Immer mindestens 45 Meter Materialschlauch verwenden.

  • Beim Einbau des OVERMAT SCHAUMBETON darf eine maximale Entfernung vom der OVERMAT- Anlage von 100 Metern nicht überschritten werden, ebenso eine maximale Höhe von 35 Metern.

  • Nach dem Einbau des OVERMAT SCHAUMBETON ist bis zu dessen vollkommener Austrocknung für gute Belüftung zu sorgen.

  • Zu große Temperaturschwankungen durch Beheizen der Räume sind zu vermeiden.

  • Fußbodenbeläge nicht direkt auf OVERMAT SCHAUMBETON verlegen.

Qualität

 

Die OVERMAT- Anlagen der Firma ORMET S.p.A entsprechen den neuesten Stand der Technik und Ingenieurskunst. Die OVERMAT- Anlagen sind serienmäßig mit Wiegesystem und Protokollsoftware ausgestattet.

Die einzelnen Bestandteile des OVERMAT SCHAUMBETON werden automatisch geladen, gemessen und gewogen.

Die Auswahl- und Prüfverfahren der verwendeten Rohstoffe unterliegen dem Hersteller oder ggf. dem Lieferanten.

Ergänzung

Die oben genannten Angaben beziehen sich naturgemäß auf Laborversuche.

Beim praktischen Baustellengebrauch könnten sie sich je nach Anwendungsbedingungen erheblich verändern. Der Anwender soll in jedem Fall überprüfen, ob das entsprechende Produkt dem gewünschten Verwendungszweck entspricht und trägt für die sich ergebenden Folgen die alleinige Verantwortung.

Die Firma GIS-HP e.U behält sich das Recht vor, technische Abänderungen ohne jegliche Vorankündigung vorzunehmen.

*Materialkennwerte der Technischen Universität Wien Institut für Industrie für Hochbautechnik und Technologie, Hochbaukonstruktion und Bauwerkserhaltung.

Endbericht des Forschungs- und Entwicklungsauftrag. „Foam concrete reinforced with hempf fibers“ im Auftrag der Firma GIS-HP e.U green, innovative, safe & handy products.